WiTraBau Wissenstransfer im Bauwesen

Neues Transferprojekt zur
Überführung innovativer Werkstoffe in die baupraktische Anwendung
WiTraBau - Wissenstransfer im Bauwesen

Sieben Verbundpartner aus den Bereichen Forschung, Industrie und Regelwerksetzung haben sich zusammengeschlossen, um die bau­prak­ti­sche Anwendung neuer innovativer Werkstoffe zu be­schleu­nigen.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt

„WiTraBau — Wissenstransfer im Bauwesen“

ist Bestandteil des Materialforschungsprogramms des BMBF und da­mit der neuen HighTech-Strategie der Bundesregierung. Das über­ge­ord­ne­te Ziel besteht darin, die Innovationskraft zu­kunfts­fä­hi­ger Märk­te in Deutschland aktiv zu fördern. Hierzu zählt die Bau­in­dus­trie.

Das Projektkonsortium besteht aus

In den kommenden 4 Jahren werden sich die Partner gemeinsam der aktiven Verwertung der innerhalb der BMBF - Förderbekanntma‍chun‍gen

gewonnenen Forschungsergebnisse widmen. Im Rahmen der ge­nann­ten Förderprogramme werden Projekte gefördert, die zu neuen in­no­vativen Werkstoffen und Materialien für baupraktische An­wen­dun­gen führen. Die Ergebnisse aus dem abgeschlossenen För­der­pro­gramm NanoTecture liegen bereits vor. Die Forschungs­projekte aus HighTechMatBau laufen zeitlich parallel zum vor­lie­genden Trans­fer­pro­jekt, so dass eine beratende Rolle des Kon­sor­tiums angestrebt wird. Die Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen können so bereits zu Beginn ihrer Arbeiten unterstützt werden, indem gemeinsam eine geeignete Verbreitung vorbereitet und die Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Praxis geplant wird.

Anlage: